Armut im Diskursgewimmel: Eine kritische Analyse des by Franka Schäfer

By Franka Schäfer

​Anhand einer qualitativen Untersuchung sozialwissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Thema Armut unterzieht Franka Schäfer Brüche und Verschiebungen der Wissensordnung im sozialwissenschaftlichen Armutsdiskurs einer kritischen examine. Die Arbeit basiert auf dem grundlegenden Diskursmodell des späten Foucault und thematisiert die Rolle der Sozialwissenschaften in der diskursiven Herstellung von Armut. Die Empirie erfolgt über Theorie geleitete, interpretative Analytik diskursiver Beiträge systematisch ausgewählter Diskursteilnehmerinnen der Sozialwissenschaften. Aus der methodologischen Perspektive der diskursanalytisch Forschenden wirft Franka Schäfer über den Diskurs als strukturiertes und Struktur bildendes Prinzip einen kritischen Blick auf das untere Ende der Sozialstruktur. Die Autorin liefert einen aktiven Beitrag zur Methodendiskussion diskursanalytischer Soziologie.

Show description

Read Online or Download Armut im Diskursgewimmel: Eine kritische Analyse des sozialwissenschaftlichen Diskurses PDF

Similar german_8 books

Handelsrecht

Das Handelsrecht zählt in allen Prüfungsordnungen zu den zivilrechtlichen Pflichtfächern. Es ist auch in den Prüfungsordnungen der wirtschaftsrechtlichen Wahlfachgruppen integriert. Der Autor legt auf der Grundlage der aktuellen Reformgesetze und der ersten Stellungnahmen zu ihnen seinen Schwerpunkt auf diejenigen Bereiche, die von allen Studierenden beherrscht werden müssen.

Verhandlungen im Konsensverfahren: Varianten kollektiver Entscheidung in Expertengremien

Expertengremien zielen auf Verhandlungsergebnisse, die von einem breiten Spektrum an Fachleuten und Interessenvertretern gemeinsam getragen werden. Ihre Entscheidungs­prozesse folgen einem informellen Verfahren, bei dem auf formale Abstimmung in der Regel verzichtet und die kollektive Entscheidung durch das Ausbleiben offener Gegenwehr getroffen wird.

Additional info for Armut im Diskursgewimmel: Eine kritische Analyse des sozialwissenschaftlichen Diskurses

Sample text

Wesentlich und von einschlägigen Einfiihrungswerken zum Haupttäter der aktoellen Konjunktur des Diskursbegriffes hochstilisiert bleibt aber Michel Foucault. Auf Grund seiner unstillbaren Motivation darauf, philosophisch-historische Diskurse zu hinterfragen und in ihre Bestandteile zu zerlegen, um sie dann erneut zusammenzusetzen, gilt Foucault bis heute vor allem im Bereich der materialen Analyse, weniger auf Grund theoretisch-methodischer Dokumentation und Begleitung der gedanklichen Modelle, als der Wegbereiter der Erfolgsgeschichte des Diskurses (vgl.

Diskursive Ereignisse werden in Form von Aktualisierungen, Reproduktionen und Transformationen bestehender Diskursstrukturen aufgegriffen. 6 Zusammenfassung: zum Diskurs in den Sozialwissenschaften Will man die beschriebenen diskursanalytisch-sozialwissenschaftlichen Forschungsrichtungen auf einen gemeinsamen Nenner hringen, gilt es, auf vier grundlegende Gemeinsamkeiten zu verweisen. Als geteilten Gegenstand diskursanalytischer Aktivitäten kann man sowohl fiir die linguistische, kulturalistische und kritische Diskursanalyse, die Diskurstheorie und die wissenssoziologische Forschung den Gebrauch von Sprache und Zeichensystemen in gesellschaftlicher Praxis ausmachen.

Die Begriftlichleiten wie Werk, Autor, Entwicklung, Tradition. erbittliche Weise eine heimliche Bewegung zum Tragen, die Werk.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 24 votes